Stadtumbau durch Rückbau in der Neustadt I

Am 02. Mai 2017 wurde mit den Arbeiten zum Rückbau der Objekte in der Richard-Wagner-Straße 1, 3, 5 und der Franz-Liszt-Straße 2, 4 begonnen. Damit beteiligt sich die Genossenschaft an der Umsetzung des Stadtumbaukonzepts der Stadt Lauchhammer. Dieses sieht beispielsweise eine Stärkung der Neustadt I als Aufwertungsgebiet vor. Aufgrund des starken Bevölkerungsrückgangs wird es jedoch nicht möglich sein, alle in der Neustadt I noch leerstehenden Gebäude wieder herzurichten. Im Bereich um die Richard-Wagner-Straße werden dies aber nach aktuellen Planungen und Wünschen von Stadt und Land die letzten zwei Wohnobjekte gewesen sein, die abgerissen werden.

Die beiden Gebäude hatten vor Ihrem Rückbau insgesamt 28 Wohnungen mit rund 1.760 m² Wohnfläche. Sie waren seit langer Zeit leerstehend – der letzte Mieter ist vor rund 15 Jahren ausgezogen.

Es ist geplant, die Arbeiten im Juni 2017 mit dem Auffüllen der Baugruben und dem Ansäen einer Rasenfläche abzuschließen. Über die zukünftige Gestaltung der Freifläche zwischen Richard-Wagner-Straße und Vogelherdweg befinden wir uns derzeitig in Gesprächen mit der Stadt.

Die Belästigungen der umliegenden Anwohner durch Staub und Dreck sollen durch geeignete Maßnahmen auf ein Minimum reduziert werden. Dafür, dass das jedoch nicht völlig unterbunden werden kann, bitten wir Sie um Verständnis.

Die Maßnahmen werden wie bei Abrissen in Stadtumbaugebieten üblich mit bis zu 70 Euro je m²-Wohnfläche öffentlich gefördert.