Nach über einem Jahr Bauzeit ist es am kommenden Freitag (15. November 2019) nun soweit: Die vollständig mit Gehwegen, Straßenbelag, Regenentwässerung, Beleuchtung und Mobiliar erneuerte Richard-Wagner-Straße wird zur Nutzung freigegeben. Die Maßnahmen erfolgten im Rahmen des Stadtumbaus in Lauchhammer und wurde somit aus Fördermitteln finanziert, welche vom Bund, vom Land Brandenburg und der Stadt Lauchhammer bereitgestellt wurden. Besonders die Gehwege waren vor Beginn der Maßnahme schon sehr marode bzw. uneben und haben das Leben der Mieterinnen und Mieter erschwert, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind. Das ist nun Geschichte. Es wurde zeitgemäß auch an abgesenkte Bordsteine gedacht, die nicht nur für Rollstühle ein Segen sind, sondern auch für alle, die auf einen Rollator angewiesen oder mit dem Kinderwagen unterwegs sind.

Wir danken allen unseren Mieterinnen und Mietern, die von den Baumaßnahmen betroffen waren für ihre Geduld und ihr Verständnis. Auch wenn der Zugang zur eigenen Wohnung immer sichergestellt war, gab es doch die eine oder andere Herausforderung und Unbequemlichkeit, die zu bewältigen war. Ein besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang an die bauausführende Firma Rohr- und Tiefbau GmbH Lauchhammer, deren Mitarbeiter immer wieder auf pragmatische und unkomplizierte Art bei Problemen reagiert und geholfen haben. Die Firma hat beispielsweise den Ausweichparkplatz in der Franz-Liszt-Straße für unsere Mieterinnen und Mieter hergerichtet.

WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass demnächst der provisorische Parkplatz in der Franz-Liszt-Straße wieder rückgebaut wird. Mit der Eröffnung der Richard-Wagner-Straße ist es dort dann nicht mehr gestattet zu parken.