Liebe Kinder, liebe Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren,

mit der Novellierung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (SARS-CoV-2-EindV) hat das Land Brandenburg am 08. Mai 2020 verfügt, dass Sportanlagen nur für den kontaktfreien Sport geöffnet werden dürfen. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises OSL sind Fußball und Basketball jedoch grundsätzlich Sportarten mit engerem Kontakt und

daher müssen der Bolzplatz und unser Basketballplatz weiterhin gesperrt bleiben und dürfen nicht genutzt werden!

Außerdem hat das Land Brandenburg am 08. Mai 2020 mit der Novellierung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (SARS-CoV-2-EindV) beschlossen, dass ab dem 09. Mai 2020 „Der Besuch und die Nutzung öffentlich zugänglicher Spielplätze […] durch Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr […] nur gestattet [ist], wenn durch eine anwesende aufsichtsbefugte Person die Einhaltung des Abstandsgebots und der Hygieneregeln sichergestellt wird.“ (siehe § 6 Abs. 4 SARS-CoV-2-EindV vom 08. Mai 2020).
Somit dürfen die Spielplätze (jedoch nicht Bolz- und Basketballplätze) der Wohnungsgenossenschaft „Am Lauch“ eG ab sofort wieder genutzt werden
– von Kindern bis zum vollendeten 14. Lebensjahr, durch älteren darf keine Nutzung erfolgen,
– nur bei Anwesenheit einer aufsichtsbefugten Person,
– diese muss die Abstands- und Hygieneregeln sicherstellen.

Wir unterstützen weiterhin alle erforderlichen Maßnahmen, die zur Eindämmung des Virus führen und bitten Sie und euch daher, die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Vorgaben der Verordnung des Landes Brandenburg unbedingt einzuhalten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen und euch gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Am Lauch“ eG

Liebe Kinder, liebe Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren,

mit der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (SARS-CoV-2-EindV) hat das Land Brandenburg am 17. März 2020 verfügt, dass ab dem 18. März 2020 „ […] der Besuch und die Nutzung von öffentlich zugänglichen Spielplätzen […] untersagt […]“ ist (siehe § 4 Abs. 3 SARS-CoV-2-EindV). Auch die Spielplätze (inklusive Bolz- und Basketballplätze) der Wohnungsgenossenschaft „Am Lauch“ eG sind öffentlich zugänglich, womit sie ebenfalls vom Besuchs- und Nutzungsverbot betroffen sind.

Wir bedauern, dass diese Nutzungseinschränkung in der aktuellen Situation erforderlich ist, da wir wissen, dass die Spielplätze ein wichtiges Angebot zur Freizeitgestaltung unserer jüngsten Bewohnerinnen und Bewohner sind. Gleichzeitig unterstützen wir jedoch alle erforderlichen Maßnahmen, die zur Eindämmung des Virus führen und bitten Sie und euch daher, die Verordnung des Landes Brandenburg unbedingt einzuhalten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Am Lauch“ eG

Im Zusammenhang mit den Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Verbreitung des Corona-Virus haben wir unsere Geschäftsstelle für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen. Persönliche Gesprächstermine sind nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung (03574 49190) möglich. Auf diese Art wollen wir mit Ihnen zusammen einen verantwortungsvollen Beitrag leisten, damit eine weitere Verbreitung des Corona-Virus reduziert werden kann.

Bitte wenden Sie sich alternativ mit Ihrem Anliegen telefonisch (03574 49190), per E-Mail oder per Post an uns – es können auch die Kontaktbriefkästen in der Richard-Wagner-Straße und im Friedenseck genutzt werden. Wir werden Ihnen auch auf diesen Wegen behilflich sein und Ihr Anliegen schnellstmöglich lösen.

Mietinteressenten können sich gerne direkt mit Frau Herz (0162 4059321) in Verbindung setzen.

Der Besuch zum Zwecke der Werbung von Vertretern der Industrie und anderen Dienstleistern jeglicher Art ist bis auf weiteres nicht erwünscht.

Wir bitten Sie, in der schwierigen und für uns alle neuen Situation, um Verständnis für diese Maßnahmen.

Auch in diesem Jahr haben wir den Nikolaus zu uns eingeladen, um den Kindern unserer Mitglieder und Mieter (bis 12 Jahre) eine kleine Freude zu bereiten.

Also schnell die Stiefel putzen und in den Geschäftsräumen der Wohnungsgenossenschaft  „Am Lauch“ eG (Am Waldstadion 20) vorbeibringen. Für jedes Kind wird vom Nikolaus ein Stiefel gefüllt. Bitte nicht vergessen, den Stiefel mit Namen, Alter und Anschrift zu kennzeichnen!

Wer seinen Wunschzettel auf diesem Weg an den Weihnachtsmann bringen will – kein Problem! Wir leiten alle großen und kleinen Wünsche an den Weihnachtsmann weiter!

Alle Stiefel, die bis Donnerstag (5. Dezember) bis 16.30 Uhr bei uns abgegeben wurden, können vom Nikolaus gefüllt, am 6. Dezember von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr abgeholt werden!
Lasst euch überraschen!

Nach über einem Jahr Bauzeit ist es am kommenden Freitag (15. November 2019) nun soweit: Die vollständig mit Gehwegen, Straßenbelag, Regenentwässerung, Beleuchtung und Mobiliar erneuerte Richard-Wagner-Straße wird zur Nutzung freigegeben. Die Maßnahmen erfolgten im Rahmen des Stadtumbaus in Lauchhammer und wurde somit aus Fördermitteln finanziert, welche vom Bund, vom Land Brandenburg und der Stadt Lauchhammer bereitgestellt wurden. Besonders die Gehwege waren vor Beginn der Maßnahme schon sehr marode bzw. uneben und haben das Leben der Mieterinnen und Mieter erschwert, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind. Das ist nun Geschichte. Es wurde zeitgemäß auch an abgesenkte Bordsteine gedacht, die nicht nur für Rollstühle ein Segen sind, sondern auch für alle, die auf einen Rollator angewiesen oder mit dem Kinderwagen unterwegs sind.

Wir danken allen unseren Mieterinnen und Mietern, die von den Baumaßnahmen betroffen waren für ihre Geduld und ihr Verständnis. Auch wenn der Zugang zur eigenen Wohnung immer sichergestellt war, gab es doch die eine oder andere Herausforderung und Unbequemlichkeit, die zu bewältigen war. Ein besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang an die bauausführende Firma Rohr- und Tiefbau GmbH Lauchhammer, deren Mitarbeiter immer wieder auf pragmatische und unkomplizierte Art bei Problemen reagiert und geholfen haben. Die Firma hat beispielsweise den Ausweichparkplatz in der Franz-Liszt-Straße für unsere Mieterinnen und Mieter hergerichtet.

WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass demnächst der provisorische Parkplatz in der Franz-Liszt-Straße wieder rückgebaut wird. Mit der Eröffnung der Richard-Wagner-Straße ist es dort dann nicht mehr gestattet zu parken.

Ab dem kommenden Montag (21. Oktober 2019) wird in der Richard-Wagner-Straße zwischen Vogelherdweg und Starke Straße – also auf der gesamten Länge – die Asphaltdeckschicht in mehreren Arbeitsgängen eingebaut. Somit ist ein Betreten oder Befahren der Fahrbahn ab diesem Tag nicht möglich, bitte beachten Sie unbedingt die vorhandenen Straßensperrungen. Bitte parken Sie in dieser Zeit auch nicht in den bereits vorhandenen Parkbuchten, um den Bauablauf nicht zu behindern.
Planmäßig sollen die Arbeiten wie folgt ablaufen: Am Montag wird nachmittags auf die vorhandene Asphaltschicht ein Haftkleber aufgetragen. Am Folgetag erfolgt dann der eigentliche Einbau der Deckschicht.
Der Bauherr dieser Baumaßnahme und somit verantwortliche Stelle ist die Stadt Lauchhammer und nicht die Wohnungsgenossenschaft. Daher bitten wir Sie, sich bei Fragen zum Bauablauf oder eventuellen Behinderungen direkt an die Stadt Lauchhammer oder den zuständigen Bauleiter der Firma Rohr- und Tiefbau Lauchhammer zu wenden.

Wir freuen uns, dass Frau Herz zum 01. September 2019 als neue Mitarbeiterin für unsere Geschäftsstelle gewonnen werden konnte und nun mit der Verwaltung unserer Immobilien und Wohnungen betraut ist. Frau Herz wird mit Ihrer großen immobilienwirtschaftlichen Erfahrung eine Vielzahl der Aufgaben von Frau Beyer übernehmen, die uns zum                 30. September 2019 verlassen hat. Bei Frau Beyer bedanken wir uns                     ausdrücklich für die sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

In der technischen Verwaltung wird uns ab sofort wieder Herr Wolf statt Herr Weiland unterstützen. Herr Wolf war bereits bis Ende des Jahres 2018 tageweise in Lauchhammer tätig und kennt somit die Besonderheiten unserer Gebäude und Wohnungen. Wie bereits in der Vergangenheit wird Herr Wolf sich um die komplexeren technischen Themen kümmern.

Um Ihnen kompetent bei Ihren Anliegen rund um Ihre Wohnung helfen zu können, bitten wir Sie, sich mit Ihren Fragen und Wünschen wie gehabt unter der Telefonnummer 03574 49190 an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Geschäftsstelle zu wenden. So kann Ihnen immer weitergeholfen werden, auch wenn Ihr konkreter Ansprechpartner wegen eines Außentermins mal nicht im Büro ist. Dann kann Ihr Anliegen notiert und zielgerichtet an den oder die Verantwortliche weitergegeben werden. Gerne können Sie zu den Sprechzeiten (dienstags 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr sowie donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr) oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung auch persönlich in unserer Geschäftsstelle vorbeikommen.

Am 06.06.2019 waren zu 18:00 Uhr alle Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft             „Am Lauch“ eG in das Kulturhaus Lauchhammer-Mitte zu der alljährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
Das Hauptaugenmerk der ordentlichen Mitgliederversammlung lag wie immer auf dem Jahresabschluss des vergangenen Geschäftsjahres mit den dazugehörigen Berichten von Aufsichtsrat und Vorstand. Des Weiteren wurde das zusammengefasste Prüfungsergebnis unseres Prüfungsverbandes verlesen.
Auch für das Geschäftsjahr 2018 gab es wieder ein positives Jahresergebnis. Somit konnte auch in 2018 unsere weiterhin bestehende Überschuldung wie in den Vorjahren etwas reduziert wurde. Im Rahmen der Möglichkeiten, die die mit den Banken bestehende Sanierungsvereinbarung vorgibt, befinden wir und also weiterhin auf einem guten und soliden Weg. Im vergangenen Jahr konnten die Ausgaben für die Instandhaltung gegenüber den Vorjahren erhöht werden, ohne jedoch die in der Sanierungsvereinbarung festgeschriebene Grenze von 600,0 TEuro im Jahr zu überschreiten. So wurden im vergangen Jahr beispielsweise die Fassaden von zwei Blöcken im Bereich Friedenseck malermäßig instandgesetzt und der erste Abschnitt der malermäßigen Instandsetzung der Holzfenster (außen) im Bereich Grünewalder Straße abgeschlossen. Diese Maßnahmen sind auch in diesem Jahr Schwerpunkte im Bereich der Instandhaltung. Die Herrichtung von Wohnungen zur Neuvermietung, die zuvor genannten Arbeiten und viele weitere Maßnahmen sind erforderlich, um die Gebäudesubstanz zu erhalten und die Neuvermietung zu ermöglichen.
Die anwesenden Mitglieder haben den Jahresabschluss ohne Gegenstimme beschlossen. Ebenso erfolgte die Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand ohne Gegenstimmen.
Die Mitgliederversammlung, an der 27 Mitglieder teilgenommen haben, wurde um 19:05 Uhr beendet. Im Namen von Aufsichtsrat und Vorstand danken wir allen Mitgliedern, die an der Versammlung teilgenommen haben.